Veröffentlicht am

Wie dünge ich meinen Rasen nach Ansaat, Nachsaat oder Neuanlage der gesamten Fläche?

Nach der Neuansaat benötigt der junge Rasen spezielle Nährstoffe, um schnell und sicher zu einem grünen „Teppich“ heranzuwachsen. Das Saatkorn selbst beinhaltet alle für die Keimung wichtigen Nähr- und Beistoffe, allerdings kann man mit dem richtigen Dünger deutliche Hilfestellung leisten, die Keimung beschleunigen und den Narbenschluss fördern. Besonders Phosphor spielt in der Düngung dann eine wichtige Rolle, sodass ein spezielles Startergranulat für Nach- und Neuansaat immer phosphorhaltig sein sollte. Nicht fehlen dürfen dennoch Stickstoff und Kalium, sowie alle Spurenelemente.

Das erste Mal phosphorhaltig gedüngt werden sollte kurz nach der Neuansaat. Ist die Keimung erfolgt und ein feiner grüner Bewuchs zu erkennen, kann bereits ein zweites Mal gedüngt werden. Ein organisch-mineralisches Düngergranulat ist in diesem Fall sehr effektiv, da es nicht nur erforderliche Nährstoffe mitbringt, sondern auch durch zusätzliche Inhaltsstoffe wie Huminsäuren für eine Bodenverbesserung sorgt.

Rasen richtig düngen mit der Hand oder einem Streuwagen

 

Zurück zu „Rasen anlegen“